Sonntag, 26. Januar 2014

14 Tage ohne Industriezucker - Ein Selbstexperiment

Für die Schule müssen wir in der Stufe 11 eine Facharbeit schreiben. Ich schreibe in Biologie mit dem Thema Industriezucker. Vielleicht haben einige von euch schon mal etwas darüber gehört, gesehen oder gelesen. Industriezucker ist nichts anderes als der künstlich hergestellte Zucker, den wir im Supermarkt kaufen können, der aber auch in vielen Lebensmitteln versteckt enthalten ist. Wir nehmen täglich viel zu viel davon zu uns und machen uns damit indirekt krank. Industriezucker kann Auslöser für vielerlei Krankheiten sein, doch darauf möchte ich jetzt nicht eingehen. Ich wollte wissen, wie schwer es ist auf ihn zu verzichten.

Heute ist Tag 14. Ich habe es tatsächlich geschafft. Doch ohne meine Mutter, wäre mir das nicht gelungen. Sie hat jeden Tag zuckerfreies Brot gebacken und täglich frisch gekocht. Zu Industriezucker gehört nicht der natürliche Zucker der in Obst und in Milchprodukten enthalten ist. Aber aufgepasst. Manchmal wird in bestimmten Lebensmitteln Zucker hinter den Begriffen: Fruktose, Maltose, Dextrose usw. versteckt. Am Anfang des Experiments habe ich den Süßigkeiten ein bisschen hinterhergetrauert. Kein Nutella mehr auf's Brötchen und keinen Kuchen mehr. Doch das waren nicht die Lebensmitteln, die es mir am Ende schwer gemacht haben, auf Industriezucker zu verzichten. Frische Brötchen am Samstag morgen fielen auf einmal weg. Das war hart. Ich habe mich am Mittwoch das letzte Mal gewogen und bis dahin hatte ich 2 Kilogramm abgenommen. Schöner Nebeneffekt :)
Morgen ist es vorbei, doch ich werde freiwillig weiter machen. Allerdings werde ich es nicht so extrem machen, wie in diesen vierzehn Tagen, sondern nur auf Süßigkeiten und Kuchen o. ä. verzichten. Zwischen sechs bis acht Wochen braucht der Körper, um sich diese Angewohnheit abzugewöhnen. Das heißt in vier Wochen müsste ich gegen den Industriezucker immun sein. Ich bin mal gespannt und werde darüber berichten, ob ich das geschafft habe.

Mach was draus! (und ernähre dich gesund)

Kommentare:

  1. Es stimmt wirklich, je weniger Süßes man isst, desto weniger Verlangen danach hat man auch (irgendwann..). Ich futter zwar immer noch 'n Haufen anderer Kohlenhydrate in Brötchen, Nudeln und co., weshalb sich nichts an meinem Gewicht tut, aber auf Süßgkeiten zu verzichten bzw. kein Verlangen danach zu haben ist auch cool. Bin sowieso eher so die herzhafte ^^'
    Cooles Experiment, weiter so.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch die richtige Einstellung :)
    Vielen dank für dein Feedback ;)

    AntwortenLöschen